Bootloader

From Fritz!Box
(Redirected from Urlader)
Jump to: navigation, search

AVM Wiki >> Lexikon >> Bootloader @ whmf   -   IRC-Chat   -   hu nl it English
Community Modelle Zubehör Environment Konfiguration Shell-Befehle Software Freetz Lexikon Tipps+Tricks Bilder

Hardware System Netzwerk Dienste Telefonie Multimedia Automation Business Extras Sonstiges Todo

Begriff

Ein Bootloader (auch Urlader genannt) ähnelt dem BIOS beim Computer, nach dem Start des Systems erkennt er erst einmal auf welcher Hardware er sich befindet, diese wird dann initialisiert. Dann stellt ein Bootloader (genau wie ein BIOS auch) Möglichkeiten zur Verfügung wie ein Entwickler auch ohne installiertes Betriebssystem (oder Firmware) Software darauf testen kann. Dazu wird fast grundsatzlich eine Serielle Konsole zur Verfügung gestellt, oft aber auch ein TFTP Zugang.

Neben minimalistischem Entwicklungswerkzeug enthält der Bootloader auch Software die das Beschreiben des restlichen Flashs ermöglichen, in das dann ein Betriebssystem installiert wird. Daher ist es auch sehr wichtig das der Bootloader unbeschädigt bleibt, da ohne ihn ein System nur schwer erreichbar ist (nur EJTAG bleibt dann noch).

Bei der FRITZ!Box, wie auch auf vielen anderen Routern mit Texas Instruments SoC-Kern, kommt der Bootloader ADAM2 zum Einsatz, den AVM später in EVA umtaufte. Ob ADAM oder EVA, die Aufgabe ist die selbe, "den ersten Funken" zu legen auf dem dann das Betriebssystem Linux ein Feuer lodern lassen kann.

Der FRITZ!Box Bootloader ist im ADAM2 Artikel dokumentiert.

Versionen im Umlauf

Dieser Abschnitt wandert bald in den ADAM2-Artikel.

Die Version des ausgelieferten Bootloaders variiert also je Charge. Daher sind zu fast jedem Modell mehrere Versionen im Umlauf. Die folgende Tabelle zeigt die Verteilung der Versionen über FRITZ!Box-Modelle auf, sie wurde aus Srichproben ermittelt und ist bei weitem nicht komplett. Jedoch zeichnet sich schon jetzt eine chronologische Liste der Modelle ab. Alle diese Stichproben wurden auch in die Übersicht eines jeden Modellartikels eingetragen.

Die angegebene Version entspringt der AVM-Variable urlader-version. Die TI-Variable bootloaderVersion ist für zwei- oder dreistellige AVM-Versionen immer 0.18.1, für Werte von 1000-1999 ist sie 1.0 bis 1.999, ab 2000 wird von 1.1000 an hochgezählt. Der prompt könnte durch Aktualisierung verschleppt sein und besagt nicht notwendigerweise ob der Bootloader ADAM2 oder EVA heißt. Dies wird noch genauer ermittelt.

In einem ersten Arbeitsschritt wurde die Größe der mtd2 Partition ermittelt, bei 128/256 kB Partitionen wird sie oft nur teilweise belegt. Dort wird in einem zweiten Arbeitsgang ermittelt über welche Größe die Checksumme erhoben wird. Dieser Wert stellt letzendlich die wirkliche Bootloadergröße dar.

Siehe auch

Firmware: (109)