Speedport W 920V

From Fritz!Box
Jump to: navigation, search

AVM Wiki >> FRITZ!Box-Modelle >> Speedport W 920V @ whmf   -   IRC-Chat   -   hu nl it English
Community Modelle Zubehör Environment Konfiguration Shell-Befehle Software Freetz Lexikon Tipps+Tricks Bilder

FRITZ!Box-Familie Verwandtschaft Telekom-Derivate Sonstige Derivate United Internet Anbieter Vapor-Modelle Todo

Contents

Speedport W 920V-Bild2.jpg
Speedport W 920V
Speedport W 920V-Presse2.jpg
Speedport W 920V mit W721V - Presseforo IFA 2008 (C) DTAG

Übersicht

Ein Derivat der 7270 in das zusätzlich der VDSL-Teil des Speedport 300HS Modems integriert wurde, vorgestellt im August 2008. Dieses Gerät konnte man auch als Nicht-Kunde bei der Telekom mieten. Nahezu baugleiche Derivate dieses Modells sind die FRITZ!Box Fon WLAN 7570 und das Alice IAD 7570.

Wer dieses Gerät hat und bei der Erforschung helfen will möge sich bitte melden.

Besonderheiten

TODO

Ähnlichkeiten

Nahezu baugleich zur FRITZ!Box Fon WLAN 7570 vDSL, jedoch:

Hardware:

  • Status LED statt Info bei der FRITZ!Box
  • DSL LED statt DECT bei der FRITZ!Box
  • Power LED statt Power/DSL bei der FRITZ!Box
  • Ein Sonderfall an FRITZ!Box-Nähe unter allen Derivaten - siehe Modifikationen wie man dies nutzen kann.

Firmware:

Als fehlend sind hier nur Funktionen gelistet die beim Vergleichsgerät "y" sind. Vergleich:

  • w920v 4.78 ur8_8MB_xilinx_4eth_2ab_isdn_nt_te_pots_wlan_mimo_usb_host_dect_40456
  • 7570 4.82 ur8_16MB_xilinx_4eth_2ab_isdn_nt_te_pots_wlan_mimo_usb_host_dect_multiannex_13589

Kompatiblität

UMTS:

DECT:

WLAN:

Netzteile:

Wandmontage:

Artikel-Nummern

Firmware Info: Stand 25.04.2012.

Galerie

Bitte die Galerie nach Belieben mit eigenen Werken erweitern, auch per E-Mail. Siehe auch die Inspiration zu Bildern.

Weitere Bilder des baugleichen Innenlebens findet man in den Galerien der 7570 und IAD7570 Artikel.

Versionen

Schnittstellen

Frontseite:

  • 6x LED - Status - LAN1 - LAN2 - LAN3 - LAN4 - WLAN
  • 6x LED - Power - Update - DSL - Online - Tel. Internet - Tel. Festnetz

Rückseite:

Gehäuseseite:

Intern:

  • 3x WLAN-N-Antenne - 2x im Gehäuse, 1x auf Platine
  • 2x DECT-Antenne - auf Platine

Platine:

  • 4-pol Serielle Konsole - RM 2.54 - Gebohrt aber nicht bestückt.
  • 2x14-pol EJTAG Interface - RM 1.27 - Platinenunterseite
  • 6-pol VINAX Konsole - RM 2.54 - Gebohrt aber nicht bestückt.

Demontage

  • Die beiden Gehäusehälften werden durch 8 Snap-In Verschlüsse zusammengehalten.
  • 2 dieser Verschlüsse können durch die rechteckigen Aussparungen in der Nähe der LAN Ports mit einem flachen Schraubenzieher ausgehakt werden. Der entstehende Schlitz am Boden des Gehäuses sollte noch nicht zu weit geöffnet werden da sonst die anderen Verschlüsse verkanten.
  • Die Snap-In Verschlüssse an den Seiten können jeweils durch die 2 oberen und unteren Lüftungsschlitze mit einer dicken Nadel ausgehakt werden. Die Nadel beruhrt dabei jeweils eine Hälfte des dünnen Mittelstegs der Öse, der leicht zerbrechen kann.
  • Achtung: die Bestückungsseite der Platine ist zur Rückwand gerichtet.

Hardware

Größere aktive und passive Bauelemente

Environment

HWRevision	135.1.0.6
ProductID	Fritz_Box_DECT_W920V
SerialNumber	0000000000000000
annex	B
autoload	yes
bootloaderVersion	1.458
bootserport	tty0
cpufrequency	360000000
firstfreeaddress	0x946BD81C
firmware_version	tcom
firmware_info	65.04.70
flashsize	0x01000000
jffs2_size	132
maca	00:1F:3F:MM:AA:CC
macb	00:1F:3F:MM:AA:CC
macwlan	00:1F:3F:MM:AA:CC
macdsl	00:1F:3F:MM:AA:CC
memsize	0x04000000
modetty0	38400,n,8,1,hw
modetty1	38400,n,8,1,hw
mtd0	0x90000000,0x90000000
mtd1	0x90020000,0x90F80000
mtd2	0x90000000,0x90020000
mtd3	0x90F80000,0x90FC0000
mtd4	0x90FC0000,0x91000000
my_ipaddress	192.168.2.1
prompt	Eva_AVM
ptest
req_fullrate_freq	120000000
sysfrequency	120000000
urlader-version	1458
usb_board_mac	00:1F:3F:MM:AA:CC
usb_rndis_mac	00:1F:3F:MM:AA:CC
usb_device_id	0x0000
usb_revision_id	0x0000
usb_device_name	USB DSL Device
usb_manufacturer_name	AVM
webgui_pass	12345678
wlan_key	1234567890123456

Support

T-Com Speedport W 920V

Modifikationen

  • Fritzen: In diesem IPPF-Thread wird erklärt wie man die unmodifizierte Firmware der FRITZ!Box Fon WLAN 7570 per FTP auf den W920V flasht. Das Branding im Environment muss vorher angepasst werden. Ist einmal eine 7570 Firmware auf der Box kann per Update eine neuere 7570 Firmware übertragen werden.
  • Speedport2Fritz (aktuell): Kann bzw. konnte eine angepasste Firmware der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 (V2) unter Zuhilfenahme von Modulen aus der FRITZ!Box Fon WLAN 7570-Firmware für den Speedport W920V erzeugen, jedoch wegen verschiedener Kernel-Versionen des aktuellen Firmwarestands beider Geräte nur bis einschließlich FW-Versionen (7270) xx.04.xx. Aktuelle Informationen in diesem IPPF-Thread.
  • Freetz: Kann erweiterte Versionen der FRITZ!Box Fon WLAN 7570 Firmware Alien für das Modell Speedport W 920V erzeugen.
  • OpenWRT: Speedport W 920V Hardware-Info und OpenWRT Portierungs-Status findet man im oldwiki und nuwiki.
  • 2009 wurde testweise ein initiales Speedport2Fritz mit Option (Take Kernel from 3rd Firmware) genutzt um den W920V zu fritzen. Damals sind die Telekom 65.04.72 mit der Firmware für die 7570 75.04.70 verwendet. Der Kernel wurde via Freetz für die 7270-70 gebaut und ersetzt. Es wurde ein eigenes USB-Root script geschrieben, welches ein leicht gepatchtes openwrt-userland mit dem AVM-Userland vereinigte. Überbleibsel der Aktion findet man hier.

Siehe auch

FBox-Fon5: (23)