Freetz-Recherche

From Fritz!Box
Jump to: navigation, search

AVM Wiki >> Freetz >> Freetz-Recherche @ whmf   -   IRC-Chat   -   hu nl it English
Community Modelle Zubehör Environment Konfiguration Shell-Befehle Software Freetz Lexikon Tipps+Tricks Bilder

Einführung AVM Pakete Freetz Pakete Aliens Features Removes Cross-Installs Freetz-Interface Todo

Contents

Freetz TODOs

Modelleigenschaften-Datenbank

Die hier recherchierten Zusammenhänge werden als Modelleigenschaften-Datenbank erfasst in der ALLE Informationen ALLER Modelle enthalten sind mit dem Ziel sie als Quelle in Freetz einzubinden unabhängig davon ob und wie das Modell in Freetz bereits unterstützt wird. Damit hätte diese doch komplexe Ecke von Freetz den Status "fertig" und neue Modelle müssen nur an einer Stelle eingeplegt werden, und zwar vom Datenbank-Maintainer. Entwickler können eine parallele Custom-Datenbank hinzufügen die kollisionsfrei für ein neues Modell erhoben werden kann ohne die Integrität der Hauptdatenbank zu gefährden.

Dies würde die derzeitige Vorgehensweise für jedes neue Modell und jede Variation an 200 Stellen Änderungen einzuflicken und nur die derzeitigen unterstützen Modelle und deren derzeitig unterstützten Funktionen erheben zu dürfen die zudem noch mangelhaft recherchiert sind ablösen. Eine solche zukunftssichere Datenbank beendet zudem die jetzt schon spürbare schlechte Skalierung der Frickel-Funktionsmatrix für immer.

Modulare Eigenschafts-Darstellung

Angelehnt an die vorgehensweise von AVM, die alle Modelle modular aus bewährten Funktionsblöcken zusammenstellen (siehe .build Artikel) werden in der Funktionsdatenbank Modelle ähnlich einer Paketverwaltung als Summe der in der Firmware installierten Pakete (mit Generations-Info) dargestellt. Diese dient als Basis für die Freischaltung möglicher Addon- und Remove und Modify-Patches im 'meuconfig' Menu.

Paketverwaltung des Closed-Source Teils

Zu jedem Paket (und jeder Firmware-Generation) wird eine Dateizugehörigkeits- und Dependency-Datenbank gepflegt in der jede einzelne Datei genannt wird (ggf mit Platzhaltern für Modell- und Branding-spezifische Pade).

Paketverwaltung des Open-Source Teils

Aus der Modell-Datenbank Funktionsmatrix ergibt sich auch eine Menge an nicht nutzbaren OSS-Paketen (z.B. muss das Package-Menu definitiv kein USB-IP Paket anzeigen wenn ein Gerät keinen USB-Host besitzt). Diese als Komfortfunktion anzusehende maskierung sollte für Sonderfälle abschaltbar sein.

Menu-Config System überarbeiten

'make menuconfig' und 'make' ohne .config sollten ein reines Auswahlmenu an existierender Hardware zeigen - nichts sonst hat als ersten Schritt relevanz. Nachdem das Modell gewählt wurde wird die Datenbank mit der kompletten Funktions-Matrix zu diesem Modell befüllt und das derzeitige Menu abzüglich der Geräteauswahl gestartet.

Das derzeitige Menu müsste auf Eigenschaften statt einem Modell zugeordnete *derzeitige* Eigenschaften umgestellt werden, so das funktionierendes Wissen einer Firmwaregeneration nicht verworfen wird sobald auf eine neue umgestellt wird.

Webinterface Patch-System überarbeiten

Das Webinterface wird bei ...

fortsetzung folgt...