FRITZ! Mini

From Fritz!Box
Jump to: navigation, search

AVM Wiki >> Zubehör >> FRITZ! Mini @ whmf   -   IRC-Chat   -   hu nl it English
Community Modelle Zubehör Environment Konfiguration Shell-Befehle Software Freetz Lexikon Tipps+Tricks Bilder

Telefone+Anlagen WLAN-Zubehör ISDN+DSL-Karten Externe Modems Sonstiges Zubehör Bauanleitungen Todo

Contents

FRITZ! Mini-Bild3.jpg
ICEcat Info (C) AVM GmbH
FRITZ! Mini-Presse2.jpg
Pressefoto (C) AVM GmbH

Übersicht

Das erste drahtlose Telefon von AVM, vorgestellt im März 2006 noch mit abweichendem Design, im Handel ab Dezember 2007, ermöglicht im Zusammenspiel mit geeigneten FRITZ!Box-Modellen Multimediafunktionen wie Audioplayer, Internet-Radio oder Email- und Newsreader. Zum Marktstart kostete das Mini 119 Euro UVP. Der Support für dieses Produkt endete am 01.07.2010.

Funktionen

  1. Telefonieren (POTS, ISDN, SIP, Intern)
  2. Email lesen (mit MWI)
  3. RSS-Feeds lesen (z.B. Nachrichten)
  4. Eigene Musik anhören (MP3, M3U, PLS am USB-Host der FRITZ!Box)
  5. Internet-Radio hören
  6. Podcasts hören

Im Lieferumfang ist eine Ladestation mit Netzteil, ein Audiokabel, ein Kopfhörer und eine Software namens Gini!, über die Benutzer, Email-Konten, Telefonbücher, Anruflisten, Internet-Radio-Sender, Podcasts, etc., definiert werden können.

Kompatiblität

FRITZ! Mini selbst ist nur ein graphisches Terminal mit Audiofunktion. Die eigentliche Intelligenz sitzt in der Firmware des Routers. Zum Betrieb ist daher eines der folgenden FRITZ!Box Modelle notwendig. Es werden dabei nur deutsche Modelle mit ADSL Annex B unterstützt (warum auch immer). Ab Firmware 5.x wurde die Mini-Unterstützung entfernt. Da AVM auf den FTP-Server keine alte Firmware hostet kann man sich die URLs der letzten Mini-fägigen Firmware aus MiniAssist.ini kopieren.

WLAN:

Netzteile:

  • 311POW039 (offizielles Zubehör, 12V, 8.4VA)
  • AVM01047 (offizielles Zubehör, 12V, 12VA)

Artikel-Nummern

Galerie

Bitte die Galerie nach Belieben mit eigenen Werken erweitern, auch per E-Mail. Siehe auch die Inspiration zu Bildern.

Weitere Bilder gibt's in diesem Blog - offensichtlich ist das ein Prototyp mit handgelöteten Nachbesserungen.

Bekannte Schwächen

  • Schlechte Akkulaufzeit. Antwort des Supports: siehe FRITZ! Mini Akkulaufzeit.
  • Schlechte Ladestands-Anzeige: entweder bis zum Kollaps 100%, oder 0% und es läuft noch lange.
  • Unterstützt kein WPA2 wodurch man das weniger sicherere WPA freigeben muss.
  • Schlechte WLAN-Reichweite und/oder Stabilität.
  • Beeinträchtigt die Stabilität der FRITZ!Box.
  • Kein SMS Versand und Empfang.
  • Schlechte Tastatur

Konfiguration

Windows

Da die Intelligenz von FRITZ! Mini auf die FRITZ!Box ausgelagert wurde und Firmware-Speicherplatz dort knapp ist wurde die Konfiguration statt über das FRITZ!Box Webinterface über eine beiliegende Windows Software namens Gini! realisiert.

Andere Systeme

Wer ein anderes Betriebssystem verwendet steht erstmal im Regen, bzw. muss die FRITZ! Mini Konfiguration in der FRITZ!Box verstehen lernen und manuell bearbeiten. Dies stellt jedoch einen "unsachgemässen" Eingriff dar. (Garantie...)

Daemon

In der Weboberfläche der FRITZ!Box findet man in den WLAN-Einstellungen die Option FRITZ! Mini Unterstützung. Diese aktiviert den Daemon namens minid, der für die Kommunikation zwischen der Fritzbox und dem Mini zuständig ist.

Plugins

minid ruft je nach gewählter Mini Funktion dynamisch *.plugin-Dateien auf, die in /bin liegen:

Konfigurationsdateien

Die eigentlichen Konfigurationsdateien liegen in /etc/minid, diese sind:
Besonders interessant ist die Datei init.xml. Sie enthält die Konfiguration für den minid.

Konfigurationsprogramm

Um die Konfiguration (auch config db genannt) zu verwalten steht der Befehl minidcfg zur Verfügung. Damit kann die db importiert und exportiert werden. Zum Zurücksetzen der Konfiguration kann das folgende Kommando verwendet werden - Achtung - alle Einstellungen für FRITZ! Mini gehen damit verloren!.
minidcfg -i /etc/minid/init.xml

Manuelle Konfiguration

Um nun eigene RSS Feeds, Webradios etc. zu konfigurieren ohne dazu Gini! zu benutzen hilft folgendes Vorgehen:
  • Kopieren der init.xml in den angeschlossenen USB Speicher (um darauf bequem zugreifen zu können)
  • Editieren mithilfe eines guten XML-Editors (z.B. Eclipse, wichtig ist, dass das XML File keine Zeilenumbrüche beinhaltet). Der Syntax ist selbsterklärend.
  • Initialisieren des minid mittels minidcfg -i <PFAD ZUM USB>/init.xml
  • Restart des Daemon /etc/init.d/rc.media stop und /etc/init.d/rc.media start
  • Nach ca. einer Minute ist die Konfiguration online
  • Falls sich Fehler in die eigene init.xml eingeschlichen haben - einfach über die default Datei aus dem Verzeichnis /etc/minid/ neu initialisieren
Damit ist man OS-unabhängig...

Verschiedenes

Tasten-Codes
Tasten-Code Wirkung
F2 + 7 + 9 Affengriff für einen Werksreset

Die Liste ist natürlich nicht komplett.

Rufnummernanzeige
Call-by-Call

Schnittstellen

Ladestation:

Mobilteil Unterseite:

  • 2× Ladekontakte
  • 1× Systembuchse - "kompatibel mit dem handelsüblichen Zubehör für marktführende Music-Player" (Docking Stations)

Mobilteil Oberseite:

  • 1× Kopfhöreranschluss 3,5 mm Klinke
  • 1× Power-Schalter

Mobilteil Frontseite:

  • 1× Lautsprecher
  • 1× LED
  • 1× Anzeige 128 × 128 Pixel, 64k Farben
  • 4× Funktionstasten
  • 10× Numerische Eingabe- und Navigationstasten
  • 1× Mikrofon

Mobilteil Intern:

  • WLAN-Antenne auf der Platine

Hardware

Aktive Bauelemente:

Gehäuse Öffnen

  • Seltenerweise verfügt dieses Gerät über SECHS ECHTE SCHRAUBEN!

Schnittstellen auf der Platine

  • scheinbar keine

WLAN Kommunikation

Über den Paketmitschnitt kann man die Kommunikation zwischen FRITZ!Box und FRITZ! Mini beobachten. Die Bildschirmdaten werden scheinbar pixelweise mit 16bit an den Mini übertragen.

Über Gwyddion kann man sich den Bildschirm dann aus einem Mitschnitt( z.B. beim Betrachten von Nachrichten) anschauen:

  • 256 Pixel breit (??? - display ist 128x128)
  • unisgned 16bit values
  • start offset 180 bytes
  • after each row skip 416bits

Support

Modifikationen

  • TODO

Siehe auch

FRITZ! Mini: (70)

WLAN: (170)

Audio: (57)

Telefonie: (78)