FRITZ!Box WLAN 3370

From Fritz!Box
Jump to: navigation, search

AVM Wiki >> FRITZ!Box-Modelle >> FRITZ!Box WLAN 3370 @ whmf   -   IRC-Chat   -   hu nl it English
Community Modelle Zubehör Environment Konfiguration Shell-Befehle Software Freetz Lexikon Tipps+Tricks Bilder

FRITZ!Box-Familie Verwandtschaft Telekom-Derivate Sonstige Derivate United Internet Anbieter Vapor-Modelle Todo

Contents

FRITZ!Box 6360 Cable-Presse2.jpg
Pressefoto 3370 mit 6360 (C) AVM GmbH
FRITZ!Box WLAN 3370-Presse1.jpg
Pressefoto (C) AVM GmbH

Übersicht

Die kleine Schwester der 7390 ohne Telefonie, angekündigt im Januar 2010 und vorgestellt im März 2010, verfügt wie die 7390 über einen GBit Switch und WLAN-N-fähigkeit jedoch mit 3-Stream Technik bis zu 450 MBit/s. Wie die 3270 ist auch die 3370 eine Box ohne Fon im Namen jedoch mit Unterstützung für SIP-Telefone, kein interner Faxempfang aber CAPI-over-TCP. Dieses aktuelle Produkt ist seit Ende März 2011 im Handel. Die neue Nachfolgerin 3390 unterstützt zusätzlich den Simultanbetrieb in den 2.4 GHz und 5 GHz Bändern.

Besonderheiten

Die 3370 ist die erste FRITZ!Box mit einer Firmware 5.x und nutzt zudem ein neues Firmware-Layout. Die klassische Methode das Flash-EEPROM für das System und das NAND-Flash für den NAS getrennt zu belegen wurde aufgelöst und wich einem zweiteiligen Design mit einem 256 kB großen Serial Flash das die Firmware als Dual-Boot-System von einer insgesamt 128 MB großen System-Auslagerung des 512MB NAND-Flashs bootet. Diese Methode schafft enormes Potential für Erweiterungen.

Das Firmware-Image besteht aus den üblichen Komponenten, jedoch mit einem filesystem.image (15MB, Listing) das ein Minimalsystem mit busybox 1.16.1, libuClibc.so und ld-uClibc.so 0.9.31 enthält sowie das Script flash_update und ein SquashFS-Image filesystem_core.squashfs (14.6MB) in dem sich das eigentliche System befindet. kernel.image (1.5MB) enthält ausnahmsweise nur das Kernel 2.6.28.10. Weitere Besonderheiten liegen im Speicher-Layout:

Beim ersten Blick auf das Environment sieht die Partitionierung wild aus, bedenkt man aber das es sich um 2 Flash-Chips handelt erkennt man dass ADAM2 auf mtd2 die Hälfte des 256KB Serial-Flash belegt, die andere Hälfte teilen sich die TFFS-Partitionen mtd3 und mtd4. mtd1 enthält das maximal 4MB große Kernel, mtd0 das maximal 48MB große Filesystem. mtd5 wird als 2MB große /var/flash Partition gemountet, die Startadresse gibt jedoch noch Rätsel auf. Die TFFS-Konfiguration wird fast komplett in's NAND-Flash ausgelagert, einige sensible Dateien sind jedoch weiterhin Character-Devices auf den TFFS-Partitionen. Dies gilt wahrscheinlich auch für telefon und Konsorten, die libtffs.so Direktzugriff benötigen.

Auf der Linux-Seite sieht das so aus: (bitte beachten dass die mtd Nummern hier vollkommen anders lauten!)

# cat /proc/mtd                                  # Environment:

dev:    size   erasesize  name
mtd0: 00400000 00020000 "kernel"                 = mtd1 0x00000000 - 0x00400000 = NAND-Flash
mtd1: 03000000 00020000 "filesystem"             = mtd0 0x00400000 - 0x03400000 = NAND-Flash
mtd2: 00400000 00020000 "reserved-kernel"        =      0x03400000 - 0x03800000 = NAND-Flash
mtd3: 03000000 00020000 "reserved-filesystem"    =      0x03800000 - 0x06800000 = NAND-Flash
mtd4: 00200000 00020000 "config"                 = mtd5 0x06800000 - 0x06a00000 = NAND-Flash (mtd5 Location falsch)
mtd5: 01600000 00020000 "nand-filesystem"        =      0x06a00000 - 0x08000000 = NAND-Flash
mtd6: 00020000 00001000 "urlader"                = mtd2 0x00000 - 0x20000 = 1/2 Serial Flash
mtd7: 00010000 00001000 "tffs (1)"               = mtd3 0x20000 - 0x30000 = 1/4 Serial Flash
mtd8: 00010000 00001000 "tffs (2)"               = mtd4 0x30000 - 0x40000 = 1/4 Serial Flash

Aus dem Bootlog:

0x00000000-0x00400000 : "kernel" (master-size:536870912)
0x00400000-0x03400000 : "filesystem" (master-size:536870912)
0x03400000-0x03800000 : "reserved-kernel" (master-size:536870912)
0x03800000-0x06800000 : "reserved-filesystem" (master-size:536870912)
0x06800000-0x06a00000 : "config" (master-size:536870912)
0x06a00000-0x08000000 : "nand-filesystem" (master-size:536870912)
Creating 3 MTD partitions on "ifx_sflash":
0x00000000-0x00020000 : "urlader" (master-size:262144)
0x00020000-0x00030000 : "tffs (1)" (master-size:262144)
0x00030000-0x00040000 : "tffs (2)" (master-size:262144)

Die resultierenden Mounts:

rootfs on / type rootfs (rw)
/dev/root on /wrapper type squashfs (ro)
/dev/loop0 on / type squashfs (ro)
proc on /proc type proc (rw)
tmpfs on /var type tmpfs (rw)
dev on /dev type tmpfs (rw,nosuid)
sysfs on /sys type sysfs (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,mode=600)
/dev/mtdblock4 on /var/flash type yaffs2 (rw,sync)
/var/dev/nand on /var/media/ftp type yaffs2 (rw,sync)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)

Ähnlichkeiten

Ähnelt der FRITZ!Box Fon WLAN 7320, jedoch:

Kompatiblität

UMTS:

WLAN:

Netzteile:

  • 311POW067 (offizielles Zubehör, 12V, 16.8VA)

Artikel-Nummern

Firmware Info: Stand 25.04.2012.

Galerie

Bitte die Galerie nach Belieben mit eigenen Werken erweitern, auch per E-Mail. Siehe auch die Inspiration zu Bildern.

Versionen

Schnittstellen

Anschlüsse

Frontseite:

  • 5x LED - Power (2-farbig) - LAN - WLAN - DSL - Info (2-farbig)
  • 1x Power-Taster
  • 1x WLAN-Taster

Gehäuseseite:

Rückseite:

Intern:

Platine:

  • 4-pol Serielle Konsole - RM 2.54 - Gebohrt aber nicht bestückt.
  • 2x7-pol EJTAG Interface - RM 1.27 - Platinenunterseite

Demontage

  • 2 Gummifüsse entfernen.
  • Mit einem Torx T8 Schraubendreher die 4 Schrauben heraus drehen.
  • Gehäusedeckel vorsichtig abnehmen.

Hardware

Größere aktive und passive Bauelemente

Environment

HWRevision	175
HWSubRevision	2
ProductID	Fritz_Box_3370
SerialNumber	0000000000000000
annex	B
autoload	yes
bootloaderVersion	1.1186
bootserport	tty0
cpufrequency	500000000
firstfreeaddress	0x8110A514
firmware_info	103.05.04
firmware_version	avm
flashsize	nor_size=0MB sflash_size=256KB nand_size=128MB
maca	BC:05:43:MM:AA:CC
macb	BC:05:43:MM:AA:CC
macwlan	BC:05:43:MM:AA:CC
macdsl	BC:05:43:MM:AA:CC
memsize	0x08000000
modetty0	38400,n,8,1,hw
modetty1	38400,n,8,1,hw
mtd0	0x400000,0x3400000
mtd1	0x0,0x400000
mtd2	0x0,0x20000
mtd3	0x20000,0x30000
mtd4	0x30000,0x40000
mtd5	0x0,0x200000
my_ipaddress	192.168.178.1
prompt	Eva_AVM
req_fullrate_freq	250000000
sysfrequency	250000000
urlader-version	2186
usb_board_mac	BC:05:43:MM:AA:CC
usb_device_id	0x0000
usb_device_name	USB DSL Device
usb_manufacturer_name	AVM
usb_revision_id	0x0000
usb_rndis_mac	BC:05:43:MM:AA:CC
wlan_key	1234567890123456

Support

FRITZ!Box WLAN 3370

Modifikationen

  • Freetz: Seit Anfang September 2011 wird an der Unterstützung für die 3370 gearbeitet, siehe Ticket #1224.
  • OpenWrt: Zur Zeit gibt es keine spezifische Seite für FRITZ!Box WLAN 3370 im AVM-Hardware-oldwiki und nuwiki

Siehe auch

FBox-Fon5: (22)