FRITZ!Box Fon WLAN 7570

From Fritz!Box
Jump to: navigation, search

AVM Wiki >> FRITZ!Box-Modelle >> FRITZ!Box Fon WLAN 7570 @ whmf   -   IRC-Chat   -   hu nl it English
Community Modelle Zubehör Environment Konfiguration Shell-Befehle Software Freetz Lexikon Tipps+Tricks Bilder

FRITZ!Box-Familie Verwandtschaft Telekom-Derivate Sonstige Derivate United Internet Anbieter Vapor-Modelle Todo

Contents

FRITZ!Box Fon WLAN 7570-Bild2.jpg
ICEcat Info (C) AVM GmbH
FRITZ!Box Fon WLAN 7570-Bild1.jpg
ICEcat Info (C) AVM GmbH

Übersicht

Dies ist eine "Seitenentwicklung" der 7270 v2 die am 27. Januar 2009 auf der ITnT in Wien als "vorerst nicht für den Fachhandel" vorgestellt wurde. Sie fügt den 7270-Features VDSL-Tauglichkeit hinzu in einem Speedport-typischen Vertikal-Gehäuse. Diese Box ist in Deutschland nur über Anbieter im Umlauf. 1&1 lieferte sie mal kurz in schwarz, bei M-Net, NetCologne, NetAachen und Wilhelm.tel kursiert die deutsche Version als Leihgerät. Im Ausland ist die internationale Version im Fachhandel erhältlich. Die 7570 ist intern baugleich mit den hier vertriebenen Speedport W 920V und der Alice IAD 7570, die aber nur mit funktionsreduzierter Firmware im Umlauf sind. Genau genommen ist die 7570 ein "Backport" des W920V mit AVM Firmware.

Wer dieses Gerät hat und bei der Erforschung helfen will möge sich bitte melden.

Zu diesem Gerät gibt es KEIN SERVICE-PORTAL.

Besonderheiten

Die 7570 erweitert das 7270v2 Design um den VINAX-CPE, der basierend auf dem StratiPHY3 IP-Core symmetrisches VDSL bis 100 MBit/s und asymmetrisches VDSL mit bis zu 150 MBit/s Downstream und 50 MBit/s Upstream unterstützt.

Der VINAX-CPE unterstützt alle 8 VDSL-Profile und hat sich bereits im Speedport 300HS bewährt, wo er auch zusammen mit dem W701V und dem W900V eingesetzt wurde bevor es den zur 7570 baugleichen VDSL-tauglichen W920V gab. Vermutlich wegen dem schwächeren Prozessor wurde das Speedport 300HS jedoch nur bis 50/10 MBit/s beworben.

Da die 7570 nur über 100 MBit/s LAN-Ports verfügt machen darüber hinausgehende Bandbreiten wenig Sinn. In der Praxis setzen M-Net, NetCologne, NetAachen und Wilhelm.tel die 7570 an ihren Anschlüssen mit bis zu 100 MBit/s Downstream und 10 MBit/s Upstream ein, siehe diesen Screenshot. Messungen zeigten dass der Durchsatz bei ca. 85 MBit/s Downstream an die Grenzen der CPU stößt, durch (vom Hersteller nicht unterstützte) Modifikation der ar7.cfg kann dieser Wert ggf. auf die vollen 100 MBit/s erhöht werden, mehr dazu im CCP Artikel.

Ein Video mit dem Energieverbrauch bei Neustart und Modem-Training an dieser Leitung gibt es hier.

Ähnlichkeiten

Nahezu baugleich zum Speedport W 920V, jedoch:

  • Anderes Gehäuse
  • Andere Hardware-Revisionsnummer
  • Info LED statt Status beim Speedport
  • DECT LED statt DSL beim Speedport
  • Power/DSL LED statt Power beim Speedport

Ein Sonderfall an Speedport-Nähe unter allen FRITZ!Box-Modellen.

Nahezu baugleich zum Alice IAD 7570, jedoch:

  • Andere Hardware-Revisionsnummer
  • Andere Speicheraufteiling im Bootlader

Kompatiblität

DECT:

UMTS:

WLAN:

Netzteile:

  • 311POW044 (offizielles Zubehör, 12V, 16.8VA)
  • 311POW067 (offizielles Zubehör, 12V, 16.8VA)

Wandmontage:

Artikel-Nummern

Firmware Info: Stand 25.04.2012.

Galerie

Bitte die Galerie nach Belieben mit eigenen Werken erweitern, auch per E-Mail. Siehe auch die Inspiration zu Bildern.

Weitere Bilder des baugleichen Innenlebens findet man in den Galerien der W920V und IAD7570 Artikel.

Versionen



Schnittstellen

Anschlüsse

Frontseite:

  • 6x LED - Info - LAN1 - LAN2 - LAN3 - LAN4 - WLAN
  • 6x LED - Power/DSL - Update - DECT - Online - Tel. Internet - Tel. Festnetz

Rückseite:

Gehäuseseite:

Intern:

  • 3x WLAN-N-Antenne - 2x im Gehäuse, 1x auf Platine
  • 2x DECT-Antenne - auf Platine

Platine:

  • 4-pol Serielle Konsole - RM 2.54 - Gebohrt aber nicht bestückt.
  • 2x14-pol EJTAG Interface - RM 1.27 - Platinenunterseite
  • 6-pol VINAX Konsole - RM 2.54 - Gebohrt aber nicht bestückt.

Demontage

  • Die beiden Gehäusehälften werden durch 8 Snap-In Verschlüsse zusammengehalten.
  • 2 dieser Verschlüsse können durch die rechteckigen Aussparungen in der Nähe der LAN Ports mit einem flachen Schraubenzieher ausgehakt werden. Der entstehende Schlitz am Boden des Gehäuses sollte noch nicht zu weit geöffnet werden da sonst die anderen Verschlüsse verkanten.
  • Die Snap-In Verschlüssse an den Seiten können jeweils durch die 2 oberen und unteren Lüftungsschlitze mit einer dicken Nadel ausgehakt werden. Die Nadel beruhrt dabei jeweils eine Hälfte des dünnen Mittelstegs der Öse, der leicht zerbrechen kann.
  • Achtung: die Bestückungsseite der Platine ist zur Rückwand gerichtet.

Hardware

Größere aktive und passive Bauelemente

Environment

Internationale Version:

HWRevision      146
ProductID       Fritz_Box_7570
SerialNumber    0000000000000000
annex   B
autoload        yes
bootloaderVersion       1.704
bootserport     tty0
country 049
cpufrequency    360000000
firstfreeaddress        0x946BDA1C
firmware_version        avme
firmware_info   75.04.81
flashsize       0x01000000
jffs2_size      50
language        de
maca    BC:05:43:MM:AA:CC
macb    BC:05:43:MM:AA:CC
macwlan BC:05:43:MM:AA:CC
macdsl  BC:05:43:MM:AA:CC
memsize 0x04000000
modetty0        38400,n,8,1,hw
modetty1        38400,n,8,1,hw
mtd0    0x90000000,0x90000000
mtd1    0x90020000,0x90F80000
mtd2    0x90000000,0x90020000
mtd3    0x90F80000,0x90FC0000
mtd4    0x90FC0000,0x91000000
my_ipaddress    192.168.178.1
prompt  Eva_AVM
req_fullrate_freq       120000000
sysfrequency    120000000
urlader-version 1704
usb_board_mac   BC:05:43:MM:AA:CC
usb_rndis_mac   BC:05:43:MM:AA:CC
usb_device_id   0x0000
usb_revision_id 0x0000
usb_device_name USB DSL Device
usb_manufacturer_name   AVM
wlan_key        1234567890123456

Vorprovisionierte Wilhelm.tel Version:

HWRevision      146
ProductID       Fritz_Box_7570
SerialNumber    0000000000000000
annex   B
autoload        yes
bootloaderVersion       1.704
bootserport     tty0
country 049
cpufrequency    360000000
firstfreeaddress        0x946BDA1C
firmware_version        avme
firmware_info   75.04.82
flashsize       0x01000000
jffs2_size      50
language        de
maca    BC:05:43:MM:AA:CC
macb    BC:05:43:MM:AA:CC
macwlan BC:05:43:MM:AA:CC
macdsl  BC:05:43:MM:AA:CC
memsize 0x04000000
modetty0        38400,n,8,1,hw
modetty1        38400,n,8,1,hw
mtd0    0x90000000,0x90000000
mtd1    0x90020000,0x90F80000
mtd2    0x90000000,0x90020000
mtd3    0x90F80000,0x90FC0000
mtd4    0x90FC0000,0x91000000
my_ipaddress    192.168.178.1
prompt  Eva_AVM
req_fullrate_freq       120000000
sysfrequency    120000000
tr069_passphrase        123456789012
tr069_serial    00040E-123456789012
urlader-version 1704
usb_board_mac   BC:05:43:MM:AA:CC
usb_rndis_mac   BC:05:43:MM:AA:CC
usb_device_id   0x0000
usb_revision_id 0x0000
usb_device_name USB DSL Device
usb_manufacturer_name   AVM
wlan_key        1234567890123456

Support

Bei AVM gibt es seltenerweise kein Serviceportal zur 7570, im Download-Bereich jedoch das deutsche Handbuch. Die einzig erhältliche Firmware ist für den internationalen Markt und beinhaltet auch Untestützung der deutschen Sprache.

FRITZ!Box Fon WLAN 7570 (AVM)

FRITZ!Box Fon WLAN 7570 (Anbieter)

Modifikationen

  • Freetz: Kann erweiterte Versionen der FRITZ!Box Fon WLAN 7570 Firmware erzeugen.
  • OpenWrt: Zur Zeit gibt es keine spezifische Seite für FRITZ!Box Fon WLAN 7570 im AVM-Hardware-oldwiki und nuwiki

Siehe auch

FBox-Fon5: (22)